Freiwillige Feuerwehr Heinersreuth
Home
Wir über uns
Mitglied werden
Einsätze 2017
Einsätze 1988-2016
Termine
Fahrzeuge
Jugendfeuerwehr
Kinderfeuerwehr
Spielmannszug
Bilder
Feuerwehrhaus
Interessante Links
Tipps und Infos
Gästebuch
Kontakt
Sitemap

Notruf korrekt absetzten!

Machen Sie klare und deutliche Angaben! Nachfolgende Angaben sind für die Zentrale Leitstelle für Brandschutz, Katastrophenschutz und Rettungsdienst besonders wichtig:

- Wo ist es passiert? Ort, Straße, Hausnummer, markante Örtlichkeit

- Was ist passiert? z.B. Brand, Verkehrsunfall, Gefahrgutunfall, etc.

- Wie viele Verletzte? Anzahl Verletzte, und Besonderheiten (eingeklemmte Person,         

  Person in Gefahrenzone),

- Wer meldet den Notfall? Vorname, Name, Ort, Straße, Hausummer

- Warten auf Rückfragen! Das Notrufgespräch ist nur von der Leitstelle zu beenden!

Rauchmelder retten Leben!

 

In der Bundesrepublik Deutschland sterben pro Jahr mehr als 600 Menschen durch Feuer und vor allem durch Rauch. Über 5.000 Menschen werden bei Bränden verletzt, die Sachschäden betragen viele Millionen Euro.

Besonders gefährlich ist der bei Wohnungsbränden entstehende Rauch, weil er sich um ein Vielfaches schneller verbreitet als Feuer. Schon in wenigen Sekunden kann die gewohnte Umgebung so stark verrauchen, dass Lebensgefahr besteht.

Trotz gutem baulichem Brandschutz und aller Vorsicht und Aufmerksamkeit, ist letztlich niemand davor geschützt, dass nicht auch in der eigenen Wohnung ein Brand entstehen kann.

Wer im Schlaf überrascht wird, kann durch die Rauchgase Kohlenmonoxid, Chlor- oder Blausäuregas das Bewusstsein verlieren. Im schlimmsten Fall erstickt man, ohne auch nur einen Hustenreiz zu verspüren.

 


 


Freiwillige Feuerwehr Heinersreuth